Haarentfernung mit IPL

IPL

intense pulsed light

Grafik IPL

Die Technik

Bei der IPL Methode, handelt es sich um eine ungebündelte Basis der Lichtimpulse, daher ist diese keine herkömmliche Laser-Behandlung. Wie der Name Intense Pulsed Light bereits beschreibt, werden bei der Behandlung sehr kurze Lichtimpulse mit einer Dauer von 2 bis 300 Milisekunden, von Blitzlampengeräten, ausgestrahlt. Jedoch hat die dabei ausgestoßene Energie eine beträchtliche Stärke von 12 bis 120 Joule pro Quadratzentimeter.

Wie wirkt das IPL Verfahren?

Im Haar befindet sich der Farbstoff Melanin, welcher Lichtteilchen (Photonen) sehr gut absorbiert. Diese können durch das Haar bis zum Follikel weitergeleitet werden. Dort sammelt sich die Lichtenergie an und wird zu Wärme umgewandelt. Dabei entstehen Temperaturen von 65° bis zu 72° Celsius. Das führt zu einer Verödung der Haarwurzel und verhindert eine weitergehende Nährstoffversorgung. Somit kann keine Reproduktion des Haares stattfinden und der dauerhafte Effekt wird erzielt.

Um eine Behandlung individuell, an die Haut- und Haarstruktur eines Patienten, anzupassen werden bei der IPL Technologie unterschiedliche Filter benötigt. Diese filtern unpassende Wellenlängen heraus und versichern somit eine optimale Behandlung.

Geringer Aufwand und effizient

Durch die ungebündelten Lichtimpulse kann eine relativ große Fläche auf einmal behandelt werden. Somit sparen sich wertvolle Zeit und können eine Behandlung optimal in den Alltag einbauen.

Haarwachstumszyklus

Da eine effektive Behandlung nur stattfinden kann, wenn das Haar sich in der sogenannten anagenen Phase befindet, ist der Wachstumszyklus des Haares zu beachten. Denn ca alle 4 Wochen wechseln die Haare ihre Phase. Nur rund 20 Prozent aller Körperhaare befinden sich im gleichen Wachstumszyklus. Für eine vollständige Behandlung sind daher mehrere Sitzungen nötig, um alle Haare zu erreichen. Aus diesem Grund sollte der Abstand der Behandlungen von ca. 4 Wochen dringend eingehalten werden.

Geprüfte Sicherheit

Regelmäßig werden unsere IPL-Geräte auf ordnungsmäßige Funktion geprüft, damit wir potentielle Schädigungen der Haut ausschließen können. Ebenfalls werden alle Behandlungen ausschließlich von medizinischem Fachpersonal durchgeführt.

Die Augen werden mit einer speziellen Brille, während der Behandlung, geschützt.

Haut- und Haartypen

Obwohl das Behandlungsspektrum mit der IPL Methode sehr breit ist, stößt diese bei sehr hellen Haaren an Ihre Grenzen. Das beruht auf der Basis der Behandlung mit vorhandenem Melanin. Allerdings bieten wir andere Technologien an, welche auch bei hellen Haaren ein erfolgreiches Ergebnis erzielen.

Mit der IPL-Methode können auch rötliche Haare nicht behandelt werden. Denn rote Haare enthalten den Farbstoff Phaemelanin, welcher das Licht nicht besonders gut absorbiert.

Zu beachten

Vor und nach der Behandlung sollten Sie auf intensive Sonnenbäder und Besuche im Solarium verzichten. Denn durch die hohe Strahlenbelastung der Haut, in kurzer Zeit, kann es zu einer Pigmentstörung kommen, auch Hypopigmentierung genannt.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH